Übersetzung
Alle Amts- und Staatssprachen

in kontrollierter Qualität

Französisch Übersetzungen

Englisch Übersetzung

Russisch Übersetzung

Spanisch Übersetzung

Chinesisch Übersetzung

Arabisch Übersetzung

Serbisch Übersetzung

Ukrainisch Übersetzung

Mazedonisch Übersetzung

Kroatisch Übersetzung

litauisch Übersetzung

rumaenisch Übersetzung

Filialen Sprachenservice

übersetzer büro
Übersetzungsbüro » Leipzig
0341 / 211 78 61
0341 / 980 62 00

Übersetzungsbüro » Halle (Saale)
0345 / 47 07 986
0345 / 68 13 167

Übersetzungsbüro » Dessau
0340 / 65 01 90 13
03493/ 97 22 59

Übersetzung Deutsch-Tschechisch – Tschechisch–Deutsch

Tschechisch gehört zu den westslawischen Sprachen. Es wird von ca. 10 Millionen Menschen in der Tschechischen Republik als Muttersprache gesprochen. Als zum deutschen Sprachraum benachbarte Sprache finden sich im Tschechischen Lehnwörter aus dem Deutschen, aber auch im Deutschen sind Lehnwörter aus dem Tschechischen vorhanden, jedoch in geringerem Maße. Charakteristisch für das Tschechische sind eine Anhäufung von Zischlauten und das gerollte „R“; für nicht des Tschechischen Kundige sind Wörter ohne jeglichen Vokal gänzlich unbegreiflich, zumal wenn sie von einer Fülle diakritischer Zeichen (č, š, ž u. a.) begleitet werden, die den unmarkierten Buchstaben eine andere Aussprache verleihen.

Zu Ihren persönlichen Dokumenten*, fertigen wir Ihnen zeitnah und preisgünstig Übersetzungen an. Im Bedarfsfall werden die Übersetzungen vom Übersetzer beglaubigt und durch das Landgericht überbeglaubigt.

Aber auch technische Fachübersetzungen und Bedienanleitungen, mit gesicherter Terminologie, sind bei uns aufgrund langjähriger Berufserfahrung und einem Netzwerk aus Tschechisch-Übersetzern mit bester technischer Ausstattung (CAT-Programmen) in guten Händen. Selbstverständlich werden Ihnen auch gern Dolmetscher für Vertragsverhandlungen, Geschäftsabsprachen u. v. a. m. zur Verfügung gestellt.

*Häufig aus dem Tschechischen zur Übersetzung in die deutsche Sprache vorgelegte Unterlagen sind: Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Adoptionsurkunde, Namensänderungsurkunde, Sterbeurkunde, Schulzeugnis, Lehrbrief, Diplom, Studienbuch, Arbeitsbuch, Arbeitsbescheinigung, Meldebescheinigung, Ehefähigkeitszeugnis, Scheidungsurteil, Versicherungsunterlagen, Führerschein, Gewerbeschein, Steuererklärung, Schreiben vom Finanzamt, Mietvertrag, Kaufvertrag oder notarielle Niederschrift.